Berliner Reichstag, German Parlament

 

Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis Kirche Berlin

 

Siegessäule, Victory Tower,  Berlin

 

Berliner Dom

 

Funkturm Berlin, Radio Tower Berlin

 

Brandenburger Tor Berlin Mitte, Brandenburg Gate

 

Berliner Fernsehturm, TV Tower

 

 

Berliner Mauer, Berlin Wall

 

 

Brandenburger Tor, Brandenburg Gate

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berlin Veranstaltungen und Nachrichten

Aktuell | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

30 weitere Flüchtlinge sollen Berlin verlassen

Di 02 Sep 2014 22:26:33 CEST
Mehr als 100 der sogenannten Oranienplatz-Flüchtlingen hat der Berliner Senat bereits jegliche Unterstützung entzogen - am Mittwoch sollen 30 weitere Personen die Stadt verlassen. Dagegen leisten einige Flüchtlinge Widerstand. Und für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat das Hickhack um die Flüchtlinge nun haushaltspolitische Konsequenzen.

Munterer Streit über Sicherheit, Bildung und Internet

Di 02 Sep 2014 23:30:17 CEST
Was tun für bessere Bildung, bessere Infrastruktur oder mehr Arbeitsplätze in der Region? Brandenburgs Landespolitiker befinden sich in der heißen Wahlkampfphase und versuchen Antworten auf die dringenden Probleme im Land zu finden. Am Dienstag haben sich die fünf Spitzenpolitiker der im Landtag vertretenen Parteien in einem rbb-Wahlspezial der Debatte gestellt.  

Schauspieler Gottfried John gestorben

Di 02 Sep 2014 19:47:23 CEST
Trauer um Gottfried John: Der Schauspieler erlag im Alter von 72 Jahren einem Krebsleiden. Der gebürtige Berliner hatte seine Bühnenkarriere am Schillertheater begonnen. Mit Rainer Werner Fassbinder drehte er "Berlin Alexanderplatz", international bekannt wurde er vor allem als Bösewicht in dem Bond-Film "Goldeneye".

Denkmalschützer warnen vor Innenraumzerstörung

Di 02 Sep 2014 18:28:49 CEST
Der Umbau der St. Hedwigs-Kathedrale gehört zu den wichtigsten Projekten des scheidenden Berliner Erzbischofs Woelki. Das Projekt war von Anfang an umstritten - nun haben sich bundesweit Denkmalschützer gegen die Umgestaltung des Innenraums ausgesprochen. Unnötig und zu teuer, kritisieren sie die Pläne in einem offenen Brief.

Berliner Fête de la Musi­que droht auszufallen

Di 02 Sep 2014 18:38:12 CEST
Ein Tag lang Musik aller Stilrichtungen an über 100 Orten in der ganzen Stadt - und das alles kostenlos. Die Fête de la Musi­que gibt es in Berlin seit 20 Jahren und ist längst zu einem festen Bestandteil der jährlichen Kulturveranstaltungen geworden. Doch das Musikfest könnte im nächsten Jahr ausfallen. Schuld sind laut Veranstalter höhere GEMA-Gebühren.

Prozess nach Gewalt durch Polizisten

Di 02 Sep 2014 22:22:41 CEST
Sie sollen vor einem Jahr einen Schwarzen angegriffen und verfolgt haben: Zwei Polizisten in Zivil, die privat unterwegs waren und wohl auch einiges getrunken hatten. Als der Passant Liam G. eingriff, nahmen sie den aufs Korn und griffen auch ihn an - so der Vorwurf. Am Dienstag begann der Prozess gegen die beiden Beamten. Die Polizei stellt den Fall als Streit zwischen Dealern und Polizisten dar. Liam G. widerspricht dieser Darstellung. Und auch andere Zeugen stützen seine Darstellung.

Hälfte der Berliner Salafisten ist gewaltbereit

Di 02 Sep 2014 21:44:12 CEST
In der Hauptstadt leben derzeit rund 500 Islamisten. Die Hälfte von ihnen wird als gewaltbereit eingestuft, so der Berliner Verfassungsschutzchef Palenda im rbb. Eine akute Gefahr von Anschlägen in Berlin sieht Palenda derzeit nicht.

Berliner Kliniken müssen nicht mehr alles einzeln abrechnen

Di 02 Sep 2014 18:35:39 CEST
Jedes Gerät, jede Baumaßnahme: Bislang müssen Berliner Krankenhäuser alles einzeln beantragen, um dafür Fördergelder zu erhalten - ein enormer Aufwand. Ab Mitte 2015 sollen die Häuser nun Pauschalbeträge erhalten, die sie selbst verwalten. Die Kliniken befürworten zwar die Pauschale an sich, halten die Höhe der Mittel aber nicht für ausreichend.

Verwirrung um geplantes Asylbewerberheim

Di 02 Sep 2014 20:55:43 CEST
Seit dem Abzug der Bundeswehr 2007 steht die Lausitz-Kaserne in Doberlug-Kirchhain leer. Jetzt will das Land das Gebäude möglicherweise für die Unterbringung von Asylbewerbern nutzen, und die AfD läuft im Wahlkampf bereits Sturm dagegen. Bürgermeister Bodo Broszinski (FDP) fühlt sich übergangen: Er sei nicht über die Pläne informiert worden, erklärt er im Interview mit dem rbb.

"Aura von Daniel Düsentrieb und Geheimwissenschaft"

Di 02 Sep 2014 21:15:03 CEST
Die Berlin Music Week wird fünf Jahre alt. Mittlerweile ist die Kombination aus Musikfestival, Konferenz und Geschäftsveranstaltung aus der Berliner Musikszene nicht mehr wegzudenken. Seit drei Jahren ist Björn Döring dort Projektleiter. Im Gespräch mit rbb-online verrät er, welche Highlights auf dem Programm stehen. Von Ula Brunner.    

Tony Martin gewinnt Vuelta-Zeitfahren

Di 02 Sep 2014 20:42:00 CEST
Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat seiner langen Liste von Erfolgen einen weiteren hunzugefügt: Der Cottbuser gewann am Dienstag den Kampf gegen die Uhr bei der Spanien-Rundfahrt. Alberto Contador kam als Vierter ins Ziel und übernahm das Rote Trikot des Gesamtführenden.

Cottbus hat jetzt den besten Mann

Di 02 Sep 2014 17:02:35 CEST
Er will nicht nachtreten und nach vorne schauen: Der Lausitzer Torsten Mattuschka ist zurück in der Heimat und will jetzt mit Energie den Aufstieg schaffen. Neun schöne Jahre hatte er bei Union und wurde dort zum Fan-Liebling. Doch darauf nahm Neu-Trainer Düwel keine Rücksicht und sortierte ihn aus. Cottbus nutzte die Chance und holte Mattuschka, von dem die Union-Fans singen: "Du bist der beste Mann!" Von Andreas Friebel

Hertha BSC verpflichtet Skjelbred und Kalou

Di 02 Sep 2014 17:11:09 CEST
Nach dem mäßigen Auftritt gegen Bayer Leverkusen am Samstag ist Hertha BSC mit zwei guten Neuigkeiten in die Woche gestartet. Die Berliner verpflichteten zum einen Salomon Kalou, den prominenten Nationalstürmer der Elfenbeinküste. Außerdem kehrt der Norweger Per Skjelbred von Hamburg nach Berlin zurück.

Das Horn gibt den Ton beim Musikfest an

Di 02 Sep 2014 18:24:00 CEST
Endlich mal im MIttelpunkt stehen: Das Horn ist der Star des Berliner Musikfestes 2014. Hornkonzerte von Richard Strauss, Robert Schumann und Wolfgang Rihm, Horn-Kammermusik, Horn-Bearbeitungen, sogar ein Konzert für vier Alphörner und Orchester stehen auf dem Programm. Von Judith Kochendörfer

Leise Töne in Liebenwerda

Di 02 Sep 2014 11:32:06 CEST
Die CDU hat in Brandenburg große Ziele. Bei der Landtagswahl will sie stärkste Kraft werden und dann die rot-rot Regierung ablösen. CDU-Spitzenkandidat Michael Schierack empfiehlt sich im Wahlkampf als neuer Regierungschef. Doch auf den Marktplätzen des Landes zeigt er sich zurückhaltend. Von Alex Krämer

Brandenburg-AfD jubelt – andere Parteien distanzieren sich

Di 02 Sep 2014 15:23:30 CEST
Fast zehn Prozent der Stimmen hat die eurokritische "Alternative für Deutschland" aus dem Stand in Sachsen geholt – eine "wunderbare Steilvorlage" für die Landtagswahl hierzulande, frohlockt der Landesverband Brandenburg. Doch andere Parteien wollen mit den Neulingen nichts zu tun haben.

Chef der "Unterwelten" bewirbt sich um Wowereit-Nachfolge

Di 02 Sep 2014 10:31:00 CEST
Drei SPD-Granden haben ihre Kandidatur um den Berliner Chefsessel schon angekündigt, da flattert eine unerwartete Bewerbung in die SPD-Zentrale: Dietmar Arnold, Gründer des Vereins "Berliner Unterwelten", will ins Rote Rathaus. Um Kandidat zu werden, muss er jedoch noch Überzeugungsarbeit leisten.

Martin Delius ist gegen Techniker im Aufsichtsrat

Di 02 Sep 2014 15:08:07 CEST
Immer wieder wurden mehr fachliche Experten für den BER-Aufsichtsrat gefordert, nun hat sich der Vorsitzende des Flughafen-Untersuchungsausschusses, Martin Delius, gegen eine solche Entpolitisierung gestellt. Damit widersprach er explizit der jüngsten Aussage von Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn, der eine Neuordnung des Aufsichtsrates forderte. Es brauche Politiker, die der Geschäftsführung "Paroli bieten", so Delius.

"Jedes menschliche Leben ist es wert, gelebt zu werden"

Di 02 Sep 2014 12:52:09 CEST
Hunderttausende Menschen mussten während des Nazi-Regimes sterben, weil sie als "lebensunwert" galten. Seit Dienstag erinnert ein Denkmal an die Opfer der so genannten "Euthanasie"-Morde der Nationalsozialisten in der Tiergartenstraße. Kulturstaatsministerin Monika Grütters sagte, dass von diesem Ort jetzt eine ganz besondere Botschaft ausgehe.

Tach, Herr Thierse! Tach, Herr Berggruen!

Di 02 Sep 2014 22:08:24 CEST
Er hat hunderttausende Menschen durch die Stadt gefahren: Detlef Hilbrecht ist Berlins dienstältester Busfahrer. Auf mehr als 80 Strecken war er seit 1973 im Auftrag der BVG unterwegs - erst in West-Berlin, nach dem Mauerfall überall in der wiedervereinigten Stadt. Nun war sein letzter Arbeitstag - Zeit, um Geschichten aus dem Leben zu erzählen. Sylvia Tiegs hat zugehört.

"Durch die Ferien wird´s echt extrem!"

Fr 11 Jul 2014 12:43:28 CEST
Die Reisezeit geht los, in Berlin und Brandenburg steht das erste Ferienwochenende steht vor der Tür. Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Berlin wird seit Monaten über einen Umbau und eine Erweiterung diskutiert. Der Fernbusverkehr hat so stark zugenommen, dass das Gelände buchstäblich aus allen Nähten platzt. Kim Neubauer hat sich am ZOB umgesehen.

Tägliches Bangen um die Verwandten

Di 02 Sep 2014 10:53:30 CEST
Sie werden von IS-Terroristen vertrieben, vergewaltigt oder getötet: Zehntausende Jesiden flüchten aus dem Irak und aus Syrien. Rund 500 Angehörige der monotheistischen Religion leben in Berlin. Sie sorgen sich um ihre Verwandten. Von Lisa Steger

"Was ist unter der Haltung?"

Di 02 Sep 2014 13:01:11 CEST
Er ist einer der großen Geiger unserer Zeit: der Brite Daniel Hope. Mit dem Beaux Art Trio wurde er berühmt, als Solist ist er auf allen großen Konzertbühnen der Welt zu Hause. Am Montag stellte er in Berlin seine neue CD "Escape to Paradise" vor. Sie präsentiert Werke von Komponisten, die den Holocaust überlebten. Von Maria Ossowski

Gericht bremst Fahrdienst "Uber" aus

Di 02 Sep 2014 13:02:14 CEST
Als erste deutsche Stadt hatte bereits Berlin den entscheidenen Schritt gemacht und den umstrittenen Fahrdienstvermittler "Uber" verboten. Nun hat das Landgericht Frankfurt (Main) den Dienst mit einer Einstweiligen Verfügung auch bundesweit gestoppt - zur Freude der Taxifahrer. "Uber" will das Urteil nicht hinnehmen. Die Piratenpartei fordert derweil eine Reform des Personenbeförderungsgesetzes.

"Uber" macht weiter - trotz Verbot

Mo 18 Aug 2014 09:21:44 CEST
Der Fahrgast weiß nicht, welchem Fahrer und Fahrzeug er vertraut und auch der Versicherungsschutz ist nicht eindeutig geklärt. Als erste deutsche Stadt hat Berlin nun den entscheidenden Schritt gemacht und den US-Fahrdienstvermittler "Uber" verboten. Das Unternehmen, das in vielen Städten der Welt Fahrgäste an Privatfahrer vermittelt, hat sofort Widerspruch eingelegt und kündigte an, seinen Dienst weiterhin anzubieten.

Mit 13 Antworten zur Olympia-Bewerbung

Di 02 Sep 2014 12:30:18 CEST
Berlin will Olympia - zumindest der Berliner Senat. Der Deutsche Olympische Sportbund muss sich nun zwischen der Hauptstadt und Hamburg als deutschen Bewerber für die Austragung entscheiden und hat beiden Städten einen Fragenkatalog vorgelegt. Den Antworten des Senats zufolge ist Berlin der Austragungsort schlechthin für das "großartigste Sportfest der Welt".  

Wenn die Berliner nicht hinter Olympia stehen, ist es zwecklos

Di 02 Sep 2014 10:55:23 CEST
Die Konzepte für die Olympiabewerbung 2024 oder 2028 liegen auf dem Tisch, nun geht es um den Rückhalt: Sportsenator Frank Henkel ist optimistisch, dass die Berliner von Olympia überzeugt werden können. UN-Sportberater Willi Lemke meint, nur diejenige Stadt habe eine Chance, in der die Menschen hinter den Spielen stehen.

Humboldts Lieblingsweg über den Brauhausberg

Mo 01 Sep 2014 14:53:03 CEST
Lange bevor der "Kreml" dort thronte, das Parlament auszog und nun ein Investor für Haus und Hof gesucht wird, ging Alexander von Humboldt über den Brauhausberg spazieren. "Mein Potsdamer Chimborazo" soll der Naturforscher dabei geschwärmt haben. Thomas Rautenberg ist Humboldts Lieblingsweg von 1850 nachgegangen.

Sammeln für die Plastiktüten-Kette in Berlin

Sa 30 Aug 2014 09:00:17 CEST
"Brauchen Sie eine Tüte, oder geht das auch so", das hört man immer seltener. Meist wird ungefragt eingetütet. Gegen diese Plastikflut setzt die Initiative "Berlin tüt was" auf einen Weltrekord. Dazu braucht sie bis Mitte September noch so einige Plastiktüten, erzählt Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe im rbb-Interview.

Pfandkisten für Flaschensammler

Do 07 Aug 2014 13:36:54 CEST
Man sieht sie immer öfter in Berlin – auf Straßen und Plätzen, in U-Bahnhöfen oder Parks: Menschen, die in Mülleimern nach Pfandflaschen suchen. Um ihre Lage erträglicher zu machen, werden nun am Hardenbergplatz Kisten aufgestellt. In die kann man leere Flaschen hineinstellen, damit Sammler nicht mehr im Dreck wühlen müssen.

Aqua-Bauern verpassen Anschluss

Di 02 Sep 2014 22:55:20 CEST
Weltweit wird mittlerweile mehr Fisch aus der Zucht als aus Wildfang gegessen - ein lohnendes Geschäft also, möchte man meinen. Doch ausgerechnet in Brandenburg, wo traditionell ein großer Hang zum Fisch besteht, will die Aquakultur nicht so recht anbeißen. Brandenburg aktuell ist der Sache auf den Grund gegangen.

Die Männer sind immer die Schlimmen

Fr 29 Aug 2014 14:39:11 CEST
Katie Mitchell führt an der Schaubühne ein weiteres Mal ihre bekannte Methode vor: Auf der Bühne bastelt sie per Video einen Live-Film zusammen. Ihre Inszenierung "The Forbidden Zone" dreht sich um die Machtlosigkeit der Frauen - und lässt vor lauter technischem Gewusel auch das Theater ziemlich machtlos da stehen. Von Peter Hans Göpfert

Alles, was Berlin bewegt

Mo 01 Sep 2014 14:06:54 CEST
Wollen Sie die Mauer zurück? BER - lieber abreißen oder weiterbauen? Bekommt Ihr Haustier Geschenke zum Geburtstag? radioBerlin 88,8 hat Berlinerinnen und Berliner zu ihren Alltagsgewohnheiten und Ansichten befragt - mit teilweise verblüffenden Ergebnissen. Alle 54 Fragen und Antworten im Überblick.

Eine neue Ära im Jüdischen Museum

Di 02 Sep 2014 10:53:53 CEST
Der Judaistik-Professor Peter Schäfer ist seit Anfang September neuer Direktor des Jüdischen Museums in Berlin. Als erste große Aufgabe erwartet ihn die Neukonzeption der Dauerausstellung. Im Interview mit dem rbb erklärt der Religionswissenschaftler, warum er darauf gut vorbereitet ist, und was amerikanische Studenten mit deutschen Museumsbesuchern gemeinsam haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Hotel-Pension Bregenz

Bregenzer Strasse 5

10707 Berlin

 

+49 (0) 30 881 43 22

+49 (0) 30 887 17 58 0

 

 E-Mail :

 hotelbregenz@t-online.de